Be(e) School - Ausbildung für innere und äußere Transformation

Willkommen bei der Be(e) School Berlin!

**Be(e)School-Start auf März 2016 verschoben! Jetzt anmelden und am kompletten Jahrestraining teilnehmen!** Die Be(e) School möchte Menschen verbinden und ausbilden, die sich kooperativ und ganzheitlich für das Wohl des Lebens auf dem Planten engagieren und dabei mit ihrem jeweils persönlichen Beitrag wirken. Dafür schafft die Be(e) School einen Raum von vielfältigen Begegnungen, indem über eine persönliche Entdeckungsreise zum eigenen Potenzial und die Erfahrung eines größeren „Wir-Gefühls“, neue Handlungsspielräume entdeckt, erlebbar und anwendbar werden.

Aktuelles Infobild

Aktuelles

Noch freie Stipendien-Plätze!

Wir vergeben in diesem Jahr acht Teilstipendien an junge Leute - es sind noch nicht alle Stipendienplätze vergeben, nachfragen lohnt sich also! Wir schicken auf Anfrage die genauen Teilnahmebedigungen zu. 


Be(e)-School Start im März 2016!

Der Be(e) School Start 2016 verschiebt sich auf März. Wir beginnen mit dem ersten Modul am 4. – 6. März im Essentis Biohotel Berlin. Die beste Gelegenheit also, sich jetzt noch für das komplette Jahrestraining anzumelden. Das erste Modul dürft Ihr auch gern zum "reinschnuppern" nutzen und einzeln buchen.

Interesse?

Hier die wichtigsten Infos

Wann?

2016 März - Okt.
je Freitag und Samstag, plus zwei Sonntage

Wo?

Berlin Yogaflow
Paul-Linke-Ufer 30
Berlin-Kreuzberg

Wieviel?

1.240 €8 Module
620 € mit TEILSTIPENDIUM

Neugierig?

Infos und Anmeldung für das Jahrestraining.

Be(e) School Berlin erleben

Lerne das Netzwerk kennen!

Kooperationspartner

Unsere Kooperationspartner:

Was macht die Be(e) School besonders? Infobild

Was macht die Be(e) School besonders?

Die Be(e) School ist ein Ort, wo Persönlichkeitsentwicklung, Potenzialentfaltung und soziales Engagement sich einzigartig kombinieren und wechselwirken. Dadurch bietet sie beste Bedindungen, um den eigenen Transfomationsprozess anzustoßen oder zu unterstützen. Der Rahmen der Jahresgruppe ermöglicht es, in Gemeinschaft mit und durch Andere zu wachsen und der eigenen Lebensabsicht zu folgen.

Wie läuft die Be(e)-School ab?

Die Be(e)-School-TeilnehmerInnen treffen sich innerhalb der Ausbildung an acht Wochenenden, jeweils Freitag und Samstag (außer zwei längere Wochenenden).

An den Freitagabenden werden wir als Gruppe zusammenwachsen und gemeinsam Forum im ZEGG-Stil praktizieren. Das ZEGG-Forum ist ein Werkzeug der Gemeinschaftsbildung, das die kollektive Intelligenz sichtbar macht, unsere Wahrnehmung stärkt und den ganzen Menschen mit seinem Körperausdruck, seinem Geist, seiner Sprache, seiner Kreativität und seinen Gefühlen einbezieht. Geführt wird das ZEGG-Forum von Dolores Richter und Dirk Adams.

An den Samstagen kommen wir zusammen, um gemeinsam mit Dolores Richter, Dirk Adams und anderen Referenten an folgenden Themen zu arbeiten:

Eigene Absicht und PotenzialentfaltungWirksame Kommunikation und kollektive Weisheit, Das Herz gesellschaftlicher Veränderung (Geseko von Lübke), Fühlen – Denken – Lieben, Konflikterleuchtung (mit Thomas Brian), Overview Prozess und archetypisches Wissen (mit Felix Hoch), Medizinrad der Wirksamkeit (mit Marai Kiele), Abschluss und Netzwerkforum.

Teilnehmerstimmen Infobild

Teilnehmerstimmen

Das sagen die Teilnehmer der letzten Jahre:

„Die Be(e) School hat mich nicht nur in meinen neuen Job geführt und begleitet und damit meiner Mission näher gebracht. Sie hat auch ein Projekt geboren, das meiner Mission noch viel näher kommt und mit dem ich intuitiv und kontinuierlich viele Menschen davon begeistern kann, sich mit ihrem Geld und ihrem Engagement für mehr Achtsamkeit und alternative Wege auf unserer Welt einzusetzen.“  
— Fundraiserin in internationaler Friedensorganisation, 36 Jahre
„Mein größter Gewinn aus dem Jahr war, dass ich mich genährt und gestärkt fühle, meinen Platz als Zelle im Organismus einzunehmen – mit allem (oder vielem), was ich dazu brauche. Ich bin sehr dankbar für die Fülle an vorgestellten und ausprobierten Werkzeugen, mit denen ich dem, was mir begegnet, auf unterschiedliche Weise kreativ antworten kann."
— Grafikdesignerin, 38 Jahre
„Die Verbindung aus Körper, Seele und Geist habe ich hier erlebt wie noch nie.“
— Teilnehmer, 44 Jahre
„Die Module der Be(e) School  haben meine Ideen, meine Intuition, mein Wissen vertieft.  Sie haben mir neues außerordentliches „Handwerkszeug“ vermittelt und mich menschlich sehr bereichert. Ich konnte mit den anderen TeilnehmerInnen der Be(e) School die kollektive Kraft einer Gruppe, des WIR spüren. Die Wertschätzung des/der Einzelnen und das  Vertrauen in die Gruppe waren für mich wertvoll und immer zu spüren.“
— Leiterin eines Wahlkreisbüros, 55 Jahre
„Ich habe schon immer das Bedürfnis, etwas in die Welt zu bringen. Das Rüstzeug zu erweitern, mit dem ich wirklich etwas bewegen kann, das hat sich hier bestätigt.“
— Geschäftsführerin einer biologischen Bäckerei mit 60 Angestellten, 54 Jahre
„Ich hatte in meinem Leben diese Intensität und Offenheit noch nie zuvor erlebt. Diese Erfahrung des wahrhaftigen „Gehalten-werdens“ und „Gewollt-seins“ gekoppelt mit glasklarer, transparenter Kommunikation nehme ich dankbar und bereichert mit auf meinen weiteren Weg.“
— Teilnehmerin, 36 Jahre
„Ich war über viele Jahre in meiner Aktivität gehemmt, weil ich hoffnungslos war. Hier habe ich Menschen gesehen, die etwas tun, ich habe Gründe gesehen, die mir Hoffnung geben, und man kann etwas machen. Das hat in mir eine große Öffnung und Herzenswärme ermöglicht.“ 
— Geschäftsführer eines freien Trägers für Familienhilfe, 54 Jahre

Du würdest gerne, aber … 

... das Geld reicht nicht?

Wir wollen niemanden ausschließen, daher

  • vergeben wir Teil-Stipendien
  • gibt es die Möglichkeit der staatlichen Bildungsprämie

... das Format passt nicht?

Dir ist Jahrestraining zu viel?
Du bist nicht das ganze Jahr verfügbar?

Einige Module können auch seperat besucht werden, ohne die Bindung an das Jahresprogramm. Für welches Modul interessierst du Dich?